Sabine Lösung, Mitglied des Europäischen Parlaments

Sabine Lösing

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage

In diesem Video stelle ich mich und meine Arbeit im Europäischen Parlament vor. An Hand einiger Beispiele möchte ich verdeutlichen, dass die Europäische Union schon lange keine Union des Friedens und der Abrüstung mehr ist.

  • 18.12.2014

    Schluss mit der kubafeindlichen Politik!

    Schluss mit der kubafeindlichen Politik!

    Sabine Lösing außen- und friedenspolitische Sprecherin der LINKEN im Europaparlament zur grundlegenden Neuausrichtung der Beziehungen zwischen USA und Kuba: "Ich begrüße, dass US-Präsident Obama angekündigt hat, die diplomatischen Beziehungen mit Kuba zu normalisieren. Ich hoffe, dass es nicht nur bei Worten bleibt. In den kommenden Monaten soll wieder eine US-Botschaft in Kuba eröffnet werden. Zudem soll die seit 1962 bestehende US-Blockade gegen Kuba gelockert werden. Diese mehr als 50-jährige Drangsalierung hat schwere Folgen für die kubanische Wirtschaft unter der die kubanische Bevölkerung und vor allem die Kinder leiden. Diese Lockerung der Blockade muss ein erster Schritt hin zu ihrer vollständigen Aufhebung werden! Mehr

  • 12.12.2014

    Flüchtlinge auf dem Weißekreuzplatz brauchen endlich ein dauerhaftes Bleiberecht

    Flüchtlinge auf dem Weißekreuzplatz brauchen endlich ein dauerhaftes Bleiberecht

    Nach dem Brand im Flüchtlingscamp auf dem Weißekreuzplatz in Hannover erklärt die niedersächsische Europaabgeordnete der LINKEN, Sabine Lösing: „Sollte der Brand in der Nacht zu Donnerstag wie von der Polizei offenbar vermutet, durch einen Brandanschlag verursacht worden sein, wäre das eine neue Qualität von Fremdenfeindlichkeit, wie wir sie in Niedersachsen lange nicht mehr erlebt haben. Leider muss man aufgrund der zunehmenden fremdenfeindlichen Demonstrationen in vielen deutschen Städten derzeit fast davon ausgehen. Mehr

  • 10.12.2014

    Grausame Doppelmoral

    Zum Internationalen Tag der Menschenrechte und der Veröffentlichung des CIA Berichts in den USA. "Systematischer Schlafentzug, Schläge, Überdehnen von Körperteilen, Einsperren auf kleinstem Raum, simuliertes mehrmaliges Ertränken – das sogenannte Waterboarding – Androhung sexueller Foltern, unter anderem mit Besenstielen und Elektrobohrern. 30 Jahre nach der Ratifizierung der Antifolterkonvention der Vereinten Nationen legt der Bericht über die Misshandlung und Bedrohung von Gefangenen durch den amerikanischen Geheimdienst einen Katalog der Grausamkeiten offen, bei der die Vasallen amerikanisch-deutscher Freundschaft von der transatlantischen Brücke springen müssten, hätten sie dazu das Rückgrat", erklärt die Europaabgeordnete Sabine Lösing am Internationalen Tag der Menschenrechte. Mehr

  • 02.12.2014

    Entspannungspolitik statt Kriegsgetöse

    Die Außenminister der NATO tagen heute in Brüssel. Hierzu erklärt Sabine Lösing, friedenspolitische Sprecherin der LINKEN im Europaparlament: "Die EU und die NATO sind nicht an einer friedlichen Lösung des Konflikts mit Russland interessiert. Anstatt deeskalierend zu handeln gießen die Brothers in Arms erneut Öl ins Feuer. Anders lassen sich die angestrebte NATO-Mitgliedschaft der Ukraine, vor allem unterstützt von Generalsekretär Stoltenberg, und die Errichtung einer "schnellen Eingreiftruppe" nicht verstehen." Mehr

  • 27.11.2014

    Juncker hat das Misstrauen verdient!

    Juncker hat das Misstrauen verdient!

    Juncker und die Kommission haben das heutige Misstrauensvotum verdient. Wir haben alles versucht, um selbst als GUE/NGL einen Misstrauensantrag in die Plenarsitzung einzubringen. Leider waren wir nicht erfolgreich, da die Grünen und die Sozialdemokratische Fraktion ihre Unterstützung verweigerten und damit Juncker stützen. Aus diesem Grund kann ich nicht gegen den Misstrauensantrag stimmen. Mehr

Mediathek | Galerie | Links | Termine | Kontakt