Sabine Lösung, Mitglied des Europäischen Parlaments

Sabine Lösing

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage

In diesem Video stelle ich mich und meine Arbeit im Europäischen Parlament vor. An Hand einiger Beispiele möchte ich verdeutlichen, dass die Europäische Union schon lange keine Union des Friedens und der Abrüstung mehr ist.

  • 26.08.2015

    TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel!

    TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel!

    Im Herbst 2015 geht die Auseinandersetzung um die Handels- und Investitionsabkommen TTIP und CETA in die heiße Phase. Beide Abkommen drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben und auszuhebeln. Es ist höchste Zeit, unseren Protest gegen die Abkommen auf die Straße zu tragen! Mit einer bundesweiten Großdemonstration werden wir am 10. Oktober in Berlin ein kraftvolles Zeichen setzen. Wir werden deutlich machen, dass gesellschaftliche Errungenschaften wie Umweltschutz, Verbraucherschutz und ArbeitnehmerInnenrechte unverhandelbar sind. Auch eine nachhaltige, bäuerliche Landwirtschaft und die kulturelle Vielfalt sind Werte, die es zu schützen und auszubauen gilt. Mehr

  • 30.07.2015

    Substanz statt hohle Worte - Keine Rückendeckung für die Türkei!

    Substanz statt hohle Worte - Keine Rückendeckung für die Türkei!

    Zu den türkischen Luftangriffen auf den Islamischen Staat und auf kurdische Stellungen in Syrien und im Irak erklärt Sabine Lösing, Koordinatorin der linken Fraktion im Auswärtigen Ausschuss und im Unterausschuss Sicherheit und Verteidigung des Europäischen Parlaments: „Die türkische AKP-Regierung nutzt den furchtbaren Bombenanschlag in Suruç, um eine ganze Reihe von Maßnahmen zu rechtfertigen: Dazu gehören die Luftangriffe gegen den – vor nicht allzu langer Zeit noch unterstützten – Islamischen Staat, vor allem aber gegen kurdische Stellungen. Parallel dazu verschärft sie die Repression im Inland und ein weiteres Kalkül scheint darin zu bestehen, die gefährliche Situation für Neuwahlen nutzen zu wollen. Hierdurch soll die prokurdische Demokratische Partei der Völker (HDP), die bei den letzten Wahlen überraschend die Zehn-Prozent-Hürde überwunden hatte, wieder aus dem Parlament gedrängt werden." Mehr

  • 15.07.2015

    Legal-illegal-Scheißegal

    Legal-illegal-Scheißegal

    Über die demokratische Verfasstheit der Europäischen Union, über die Beteiligungsmöglichkeiten des Parlaments und über die grundsätzlichen Reformperspektiven muss intensiv diskutiert werden. Doch lohnt sich auch ein Blick in das parlamentarische Tagesgeschäft: Zur heutigen Abstimmung über den von ihr verfassten und eingereichten Bericht über die aktuelle politische Situation in Afghanistan erklärt Sabine Lösing, Koordinatorin der linken Fraktion im auswärtigen Ausschuss und im Unterausschuss Sicherheit und Verteidigung: "Seit ich vor einigen Monaten meinen Bricht eingereicht habe, versuchten Mitglieder der neoliberalen Mehrheit im Parlament unter Leitung des Ausschussvorsitzenden (EPP) mir den Bericht zu entziehen. Wohlwissend, dass dieses Vorgehen nicht von den parlamentarischen Regularien legitimiert ist, versuchte der Ausschussvorsitzende mehrmals eine Abstimmung unter den Obleuten der Fraktionen zu erzwingen, um mir den Bericht wieder zu entziehen." Mehr

  • 25.06.2015

    Neue Broschüre: Expansion - Assoziation - Konfrontation

    Neue Broschüre: Expansion - Assoziation - Konfrontation

    EUropas Nachbarschaftspolitik, die Ukraine und der Neue Kalte Krieg gegen Russland

    in Zusammenarbeit mit Jürgen Wagner von der Informationsstelle Militarisierung ist jetzt die zehnte Broschüre aus der Reihe "Informationen zu Politik und Gesellschaft" erschienen: "Expansion - Assoziation - Konfrontation: EUropas Nachbarschaftspolitik, die Ukraine und der Neue Kalte Krieg gegen Russland". Die Broschüre ist ab sofort erhältlich. Die digitale Version kann hier als PDF heruntergeladen werden, die Printversion kann kostenlos im Europabüro in Hannover bestellt werden. Mehr

  • 19.06.2015

    Fluchtwege sicher machen, Rüstungsexporte beenden!

    Fluchtwege sicher machen, Rüstungsexporte beenden!

    "Über 60 Millionen Menschen sind auf der Flucht. Das entspricht der Bevölkerung Italiens! Sie flüchten vor Verfolgung, Krieg und Armut. Über eine Milliarde Menschen leben in extremer Armut. Armut ist nachweislich die wichtigste Konfliktursache weltweit. Aufgrund des engen Zusammenhangs von Armut und Krieg wäre eine radikale Abrüstung und die Umleitung der freiwerdenden Gelder in Entwicklungszusammenarbeit, verbunden mit der Beendigung der ausbeuterischen neoliberalen Außenwirtschaftspolitik einer der wichtigsten Beiträge, die die EU für den Frieden leisten könnte." Mehr

Mediathek | Galerie | Links | Termine | Kontakt