Sabine Lösung, Mitglied des Europäischen Parlaments

Sabine Lösing

Presseerklärungen

02.04.2014: Zentralafrika: EU-Militär hilft nicht weiter
Am 01. April 2014 hat der Europäische Rat beschlossen, bis zu 1 000 Soldaten für die EU-Mission "EUFOR RCA Bangui" in die Zentralafrikanische Republik zu entsenden. Dazu erklärt Sabine Lösing, außen- und friedenspolitische Sprecherin der LINKEN im Europaparlament: Mehr
19.03.2014: Ausschussvorsitzender lehnt atomwaffenfreie Zone im Nahen und Mittleren Osten ab
Zur Ablehnung des Initiativberichtes über eine EU – Strategie zum Iran im Auswärtigen Ausschuss und der Sitzung der Irandelegation erklären Sabine Lösing – außenpolitische Sprecherin der LINKEN im Europaparlament und Dr. Cornelia Ernst, Vize-Vorsitzende der Delegation für Beziehungen mit dem Iran: „Obwohl die Änderungen der EVP – Fraktion zum moderaten Iran- Initiativbericht der sozialdemokratischen Berichterstatterin berücksichtigt und aufgenommen wurden, stimmte die konservative Mehrheit in der gestrigen Ausschusssitzung letztendlich gegen den Bericht." Mehr
12.03.2014: Ausbeutung und Zerstörung der Arktis verhindern!
Zur heutigen Verabschiedung der Entschließung zu der EU-Strategie für die Arktis (2013/2595(RSP)) durch das Europaparlament erklärt die außen- und friedenspolitische Sprecherin der LINKEN im Europaparlament Sabine Lösing: Als Folge des Klimawandels geht das Eis in der Arktis stetig zurück. Somit können in der Region Öl und Gas zunehmend besser gefördert werden und neue Schifffahrtsrouten könnten genutzt werden, was verheerenden Auswirkungen auf das sensible Ökosystem und das globale Klima hätte. Das EU-Parlament spricht sich für die stärkere wirtschaftliche Ausbeutung der Arktis aus. Davon werden Ölmultis und andere mächtige Konzerne profitieren. Wenn wir das nicht aufhalten, droht die unwiederbringliche Zerstörung des hochempfindlichen Ökosystems der Arktis! Mehr
07.03.2014: 8. März 2014: Kriege für Frauenrechte?
Zum Internationalen Frauentag am 8. März 2014 erklärt Sabine Lösing, außen- und friedenspolitische Sprecherin der LINKEN im Europaparlament: "Wer Frauenrechte schützen will, muss Kriege verhindern. Denn Frauen sind die ersten Opfer von Krieg. Sexualisierte Gewalt wird in Konflikten als Waffe eingesetzt. Von den über anderthalb Millionen Flüchtlingen aus Syrien sind mehr als zwei Drittel Frauen und Kinder. Mehr
03.03.2014: Ukraine: Diplomatie statt Krieg
Zur Lage in der Ukraine erklärt Sabine Lösing, außen- und friedenspolitische Sprecherin der LINKEN im Europaparlament: "100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkrieges muss ein neuer Krieg in Europa verhindert werden. Alle Seiten müssen Gewaltverzicht üben und jegliche Provokation unterlassen. Jetzt ist die Stunde der Diplomaten gekommen, nicht die der Soldaten. Mehr
27.02.2014: Gezielte Tötungen und Kampfdrohnen verbieten!
Zur heutigen Verabschiedung einer Resolution über den Einsatz bewaffneter Drohnen durch das Europaparlament erklärt die außen- und friedenspolitische Sprecherin der LINKEN im Europaparlament Sabine Lösing, MdEP: Mehr
05.02.2014: Nein zu Militäreinsätzen!
Zur heutigen Debatte zur Zentralafrikanischen Republik im Europäischen Parlament erklärt die außen- und sicherheitspolitische Sprecherin der LINKEN im Europaparlament Sabine Lösing: "EU-Truppen werden den Konflikt in der Zentralafrikanischen Republik nicht lösen. Ich lehne jeglichen EU-Militäreinsatz ab und fordere die deutsche Bundesregierung auf sich nicht daran zu beteiligen. Stattdessen sollte die EU auf eine politische Lösung des Konflikts hinwirken. Die EU sollte dazu beitragen die extreme Armut in dem Land zu beseitigen, die den Nährboden für den Konflikt bildet." Mehr
14.01.2014: Syrien - ist eine friedliche Lösung möglich?
Sabine Lösing diskutiert am Samstag, 18.01.2014 von 18.30 - 20.30 Uhr in Kaiser-Karls-Trinkhalle Lange Straße 29a 33175 Bad Lippsringe mit der Links-Grünen Arbeitsgemeinschaft Bad Lippspringe über den anhaltenden Konflikt in Syrien und Möglichkeiten einer friedlichen Lösung des Konfliktes. Mehr
08.01.2014: Truppenabzug sofort statt Festakte
Am Donnerstag, dem 9. Januar 2014 werden im Niedersächsischen Landtag bei einem Festakt mehrere hundert Soldatinnen und Soldaten der 1. Panzerdivision zu ihren Auslandseinsätzen in Afghanistan, auf den Balkan sowie in Mali verabschiedet. Hierzu erklären Sabine Lösing, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE Niedersachsen und Hans Georg Hartwig, der friedenspolitische Sprecher des Landesvorstandes DIE LINKE Niedersachsen: Mehr
07.01.2014: EU-Militarisierungsgipfel: Weichen gestellt! - Eine Kurzauswertung
Erstmals seit fünf Jahren stand wieder der Ausbau der europäischen Militärkapazitäten ganz oben auf der Agenda des Gipfeltreffens der EU-Staats- und Regierungschefs am 19./20. Dezember 2013. Bereits im Vorfeld wurde hierfür stapelweise Papier produziert: Es gab kaum eine Denkfabrik, die nicht ihre umfassenden Vorschlagskataloge in die Debatte eingespeist hätte, sodass allenthalben wichtige Ergebnisse erwartet wurden. Gemessen an dieser Vorgeschichte scheint „Defence Matters" – „Verteidigung ist wichtig" –, das 22seitige Dokument, auf das sich die Staats- und Regierungschefs auf dem Gipfeltreffen verständigt haben, auf den ersten Blick wenig Substanzielles zu bieten – doch der Schein trügt etwas. Mehr
<< 1 2 3 4 5 6 ... 12 13 14 >>

Mediathek | Galerie | Links | Termine | Kontakt