Menu X

Kundgebung vor der Göttinger Netto Marken-Discount-Filiale – für bessere Arbeitsbedingungen!

17.05.2011
Sabine Lösing (Linke, EU-Abgeordnete) im Gespräch mit Katharina Wesenick (ver.di, rechts)

Am 14. Mai fand vor der Netto Marken-Discount-Filiale in der Prinzenstraße in Göttingen eine von Beschäftigten und der Gewerkschaft ver.di initiierte Kundgebung statt. Anlass sind die katastrophalen Arbeitsverhältnisse in den Discounter-Filialen.

Patrick Humke-Focks im Gespräch mit den Beschäftigten

Unter den rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, befanden sich auch die Europaabgeordnete Sabine Lösing und der Landtagsabgeordnete Patrick Humke-Focks der Partei DIE LINKE.

„Wir sind schockiert, unter welch schlechten Bedingungen die Kolleginnen und Kollegen bei Netto arbeiten müssen. Wir hoffen, dass die angekündigten Gespräche Seitens der Regionalleitung unter Einbeziehung des Betriebsrats, der Gewerkschaft ver.di und den Mitarbeitern zu schnellen unkomplizierten Verbesserungen der Arbeitsbedingungen führen. Wir werden eine Patenschaft für die Göttinger Netto Marken-Discount-Filiale übernehmen, und den Beschäftigten solidarisch zur Seite stehen“

Die Betroffenen beklagten, dass die Arbeitszeit teilweise nicht entlohnt wird, Pausen nicht gewährt werden und ihre Gesundheit durch ungeeignete Kassenstühle massiv gefährdet wird. Darüber hinaus stellt systematisches Mobbing durch Vorgesetzte ein flächendeckend auftretendes Problem dar, dass in vielen Fällen zu erheblichen psychischen Problemen führt.

EU-Fördermittelplattform
Freiheit durch Sozialismus
Antikapitalistische Linke

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close