Menu X

Veranstaltungsreihe zum Tag der Befreiung vom Faschismus am 8. Mai

06.05.2015

In diesem Jahr jährt sich die Befreiung vom Faschismus zum 70. Mal. In Göttingen hat sich anlässlich dieses Jahrestages ein breites Bündnis zum 8. Mai gegründet, das eine Reihe von Veranstaltungen rund um diesen Gedenktag organisiert hat. Besonders hinweisen möchten wir auf die

Gedenkveranstaltung zum 8. Mai 1945 anlässlich der Befreiung vom deutschen Faschismus,

am 8. Mai 2015, 18.00 Uhr,

am NS-Zwangsarbeiter-Mahnmal (Ausgang Bahnhof Westseite) in Göttingen,

organisiert von der Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA),

bei der auch Sabine Lösing sprechen wird.

Veranstaltungen des Göttinger Bündnis 8. Mai im Überblick:

Donnerstag 23.04.2015, 19:00 Uhr

Vortrag: Die Befreiung Göttingens am 8. April 1945

mit Dr. Martin Heinzelmann

Ort: Jüdische Gemeinde (Angerstr. 14)

Veranstalter: Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA), Jüdische Gemeinde

Montag 04.05.2015, 19:00 Uhr

Vortrag: Antifaschistische Einheit oder antitotalitäre Spaltung? Über strategische Ausrichtungen im Kampf gegen den Faschismus

mit Jürgen Lloyd, Leiter der Karl-Liebknecht-Schule (Leverkusen)

Ort: Holbornsches Haus (Rote Straße 34)

Veranstalter: DKP

Freitag 08.05.2015, 18:00 Uhr

Gedenkveranstaltung zum 8. Mai 1945 anlässlich der Befreiung vom deutschen Faschismus

Ort: NS-Zwangsarbeiter-Mahnmal (Ausgang Bahnhof Westseite)

Veranstalter: Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA)

Freitag 08.05.2015, 20:00 Uhr

Theaterstück: „Die Besserung“

nach Berichten ehemaliger Häftlinge des Jugendkonzentrationslagers Moringen

Ort: St. Johannis Kirche (Johanniskirchhof 2)

Veranstalter: stille hunde

Sonntag 10.05.2015, 19:00 Uhr

Konzert: „Wölfe mitten im Mai“

Liederabend gegen den Rechtsruck in Europa

mit Kai Degenhardt

Ort: Bistro Löwenstein (Rote Straße 26)

Veranstalter: Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA), ver.di, Jüdische Kultusgemeinde, Jüdisches Lehrhaus, Bistro Löwenstein, Rosa Luxemburg Stiftung

Kartenvorverkauf (5,00 EUR pro Karte): Bistro Löwenstein (Rote Straße 26)

Mittwoch 13.05.2015, 20:00 Uhr

Dokumentarfilm: „No Pasaran – Eine Geschichte von Menschen, die gegen den Faschismus gekämpft haben“

mit anschließendem Gespräch mit dem Regisseur Daniel Burkholz

Ort: Kino Lumiere (Geismar Landstr. 19)

Veranstalter: Rosa Luxemburg Stiftung, Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA)

EU-Fördermittelplattform
Freiheit durch Sozialismus
Antikapitalistische Linke