Menu X

Göttinger Tageblatt: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“

06.05.2016

Das Göttinger Tageblatt berichtet in seiner Ausgabe vom 2. Mai über die Podiumsdiskussion am Theodor-Heuss-Gymnasium:

„Solidarität ist keine Einbahnstraße“, propagierte Fritz Güntzler (CDU) und schlug vorsichtig vor, EU-Gelder, die an ost-europäische Länder fließen, angesichts deren Blockade bei der Flüchtlingsaufnahme zu überdenken. Eine gemeinsame europäische Migrationspolitik scheint aber in weite Ferne gerückt zu sein: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“, kommentierte Sabine Lösing, Europaabgeordnete der Linken, entsprechende Vorhaben. Das liege auch daran, dass die EU in Osteuropa viele Dinge, besonders im sozialen Bereich, liegen gelassen habe, befand Viola von Cramon, ehemals Bundestagsabgeordnete der Grünen.

Den kompletten Artikel gibt es hier: www.goettinger-tageblatt.de/Goettingen/Uebersicht/Podiumsdiskussion-zur-Fluechtlingspolitik

EU-Fördermittelplattform
Freiheit durch Sozialismus
Antikapitalistische Linke

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close