Menu X

Schlagwort: PKK-Verbot

  • Neue Presse: Protest gegen Razzia im UJZ

    Aus Protest gegen die Razzia gegen das linke Jugendzentrum UJZ Korn in Hannover gingen am Freitagabend rund 1.000 Menschen in Hannover auf die Straße. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg verfolgt ganz offensichlich das Ziel, linke, kurdische Aktivisten gezielt zu kriminalisieren und einzuschüchtern.

  • Stadtradio Göttingen: Demo von 60 Aktivisten gegen Polizei-Razzia in Hannoveraner Jugendzentrum

    Mit einer Spontandemonstration haben Aktivisten in Göttingen gestern Abend gegen eine Polizei-Razzia in einem Hannoveraner Jugendzentrum demonstriert. Feuerwerk zündend zogen rund 60 vermummte Aktivisten durch die Innenstadt und forderten eine Aufhebung des Verbots der kurdischen Arbeiterpartei PKK. Weil Mitarbeiter des Hannoveraner Jugendzentrums Kornstraße die PKK unterstützt haben sollen, hatte die dortige Polizei das Jugendzentrum gestern durchsucht. Da die PKK in Deutschland als terroristische Vereinigung gilt, wurden Verfahren gegen mehrere Mitglieder des Trägervereins des Jugendzentrums eingeleitet.

  • Keine Kriminalisierung des UJZ Kornstraße und der kurdischen AktivistInnen

    Zur Durchsuchung des Unabhängigen Jugenzentrums Kornstraße in Hannover durch Spezialeinheiten wegen des Verdachts der Unterstützung der PKK erklärt die niedersächsische Europaabgeordnete Sabine Lösing: „Ein Jugendzentrum mit einer Hundertschaft des SEK durchsuchen zu lassen, ist vollkommen übertrieben und völlig unverhältnismäßig. Dies mit einer vermuteten Unterstützung der in Deutschland verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK zu begründen, ist vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Situation in der Türkei und Syrien ein Skandal.

Alle Schlagworte:

EU-Fördermittelplattform
Freiheit durch Sozialismus
Antikapitalistische Linke