Menu X

Themen

  • *DIE LINKE: Nie war sie wertvoller als heute*

    "Der Aufbau der Partei war eine riesige Herausforderung für alle Beteiligten, ganz besonders für die Parteimitglieder vor Ort. Diesem Engagement gilt unser großer Dank", erklärt Sabine Lösing anlässlich des Geburtstages der Partei.

  • Vielen Dank für das Vertrauen und meine Wahl in den Parteivorstand

    Ich danke den niedersächsischen Delegierten und allen anderen, die mir ihre Stimme gegeben haben, für ihr Vertrauen. Und ganz lieben Dank für all den Rückhalt, den Ihr mir gegeben habt. Es kommen in den nächten Monaten schwierige zeiten auf uns zu. Als LINKE müssen wir wieder mit Themen in den Fordergrund gelangen, denn einige unserer Themen sind in Deutschland mehrheitsfähig. Kämpfen wir gemeinsam für eine starke LINKE in Niedersachsen, Deutschland und Europa. Ganz großen Dank an all die HelferInnen aus Göttingen!! Ich habe von sehr vielen Parteitagsmitgliedern riesiges Lob gehört wie gut alles geklappt hat, und wie toll Ihr sie aufgenommen habt.

  • “ Die Bilder von der griechischen Gegenwart können Bilder von der Zukunft Europas sein“

    Diese Delegation wurde von den Mitgliedern der GUE/NGL beschlossen, um den Menschen in Griechenland, die gegen die Austeritätspolitik der Troika kämpfen, eine Botschaft der Solidarität zu überbringen. Ebenso um vor Ort die Informationen über die Dimensionen der Sparpolitik zu erklären und um eine linke politische Strategie zu diskutieren.

  • GUE/NGL Konferenz in Portugal mit der PCP und Gewerkschaften

    Die Auswirkungen der Krise in Europa bzw. die sogenannten Rettungspakete, die zu einer fürchterlichen Erosion der Sozialen Lage der arbeitenden Menschen, der Renterinnen und Rentner, der Kinder, der Kranken, ganz besonders in den Ländern Südeuropas führt, und den Volkswirtschaften Rettungsringe aus Blei verpasst, wird von den Verursachern dieser Entwicklung auch dazu benutzt die Menschen in den Ländern Europas gegeneinander aufzuhetzen.

  • Gastbeitrag von Samir Amin: Der Arabische Frühling

    Das Jahr 2011 begann mit einer Reihe explosiven, gewaltigen Zornausbrüchen der arabischen Völker. Dieser arabische Frühling wird er ein zweites Mal „das Aufwachen der arabischen Welt" in Gang setzen? Oder werden diese Aufstände aufstampfen und schlussendlich scheitern – wie es beim ersten Erwachen der Fall war, das ich in meinem Buch „L ‘éveil du Sud" erwähnte? In der ersten Hypothese werden die Fortschritte der arabischen Welt notwendigerweise in die Bewegung zur Überwindung des Kapitalismus/Imperialismus auf weltweiter Ebene eingehen. Ein Versagen hingegen würde die arabische Welt in ihrem aktuellen Status einer unterdrückten Peripherie festhalten, weil es ihr verboten wäre, sich zum aktiven Mitspieler im Weltgeschehen aufzuschwingen.

  • Geburtstagsgrüße für Mumia Abu-Jamal

    Auch ihr könnt Mumia Abu Jamal schreiben… Hier Mumias Adresse: Mumia Abu-Jamal AM 8335 SCI Greene Prison 175 Progress Drive Waynesburg, PA 15370 USA

  • Live vom Tahrir Platz

    Ich befinde mich gerade mit einer Delegation der GUE/NGL Fraktion in Ägypten. Die Situation in Ägypten ist weiterhin sehr angespannt und weit entfernt von gut, anders als es uns Deutschland durch Politik und Medien weisgemacht werden soll. Die Armee, die während des Übergangsprozesses die Macht im Staate hat, hat gestern eine Verfügung erlassen, dass alle Streiks und alle Aktionen, die irgendwie in den alltäglichen Ablauf eingreifen, verboten sind. Am Freitag nahm ich an einer Demonstration gegen diese Verfügung teil, wobei wir von der mit Maschinengewehren bewaffneten Armee begleitet wurden. Die Anspannung war allen anzusehen. Auch heute wird es wieder Demonstrationen geben und auf dem Tahrir Platz formieren sich erneut Menschen.

  • Ist die Revolution in Ägypten gefährdet?

    Liebe Genossinnen und Genossen, Liebe Freundinnen und Freunde, ich möchte Euch diesen Gastbeitrag von Mamdouh Habashi, der die Gefahren und Chancen der ägyptischen Revolution skizziert zur Kenntnis geben. Ich habe ihn auf dem Weltsozialforum in Dakar kennengelernt und wir stehen seit her in Kontakt. Mamdouh Habashi ist Politikaktivist und arbeitet zurzeit an der Gründung einer neuen Sozialistischen Partei in Ägypten und wird Ende des Monats mit einer Delegation der konföderalen Fraktion der Vereinigten Linken / Nordisch Grünen Linken in Kairo zusammentreffen. Der Autor 1951 geboren, Architekt und Bauingenieur, er ist Mitbegründer des ägyptischen globalisierungskritischen Netzwerkes AGEG (Anti-Globalization Egyptian Group). Und zudem ist er Vizepräsident des Weltforums für Alternativen (www.forumdesalternatives.org) und Vorstandsmitglied des AARC (Arab & African Research Center). Herzliche und solidarische Grüße Sabine Lösing

  • Zur Situation in den arabischen Ländern

    Nein zur militärischen Intervention in Libyen! Ja zur Aufnahme von Flüchtlingen! Solidarität mit der demokratischen Protestbewegung in den arabischen Ländern!

  • 171 Unterschriften aus Brüssel für Abu-Jamal

    Brüssel (ND). Am Mittwoch wurde eine von den Europaabgeordneten Sabine Lösing (GUE/NGL) und Barbara Lochbihler (Grüne/EFA) initiierte schriftliche Erklärung »Zur Abschaffung der Todesstrafe und zu dem Fall Mumia Abu-Jamal« übergeben.

Blättern:
EU-Fördermittelplattform
Freiheit durch Sozialismus
Antikapitalistische Linke

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close